Veganes und glutenfreies Orangentiramisu

Auf  Laktose muss ich nebst Gluten ebenfalls verzichten. Daher ist es für mich auch immer wieder eine spannende Herausforderung, Rezepte ohne tierische Produkte zuzubereiten. Ich ernähre mich nicht strikt vegan, versuche aber wenn immer möglich so zu essen und wenn nur biologische Produkte direkt von einem Bauernhof in meiner Nähe zu beziehen. 

Bei diesem Tiramisu habe ich ein   Grundrezept mit Rahm, Mascarpone etc so abgeändert, dass ich mit veganem Frischkäse, Sojajoghurt und Sojarahm eine ähnlich luftig cremige Konsistenz erreichen konnte. 

 

Übrigens: Sind dir die veganen Bisquits zu aufwendig und du musst/ willst dich nicht zwingend vegan ernähren kannst du natürlich auch die fertigen (glutenfreien) Löffelbisquits verwenden. 

Rezept

Für die Creme:

- 100 g Sojajoghurt

- 100 g veganer Frischkäse

- 50 g Rohrohrzucker

- 150 ml Soja-Schlagrahm

- 1 EL Orangenzesten

 

Sojajoghurt, Frischkäse, Orangenzesten und Zucker gut mit dem Mixer verrühren. Rahm schaumig schlagen und vorsichtig unterheben.

 

Für das Biskuit:

- 180 g glutenfreie Universalmehlmischung

- 3 TL Backpulver

- 125 ml Wasser

- 80 g Rohrohrzucker

- 30 ml Olivenöl

- 1.5 EL Zitronensaft

- (1/4 TL Vanillepulver)

- 1 Prise Salz

 

2 EL von dem Mehl mit Backpulver vermischen. Alle Zutaten (außer Mehl-Backpulver-Mischung) in einer Schüssel mit einem Rührgerät 3 bis 5 Minuten auf höchster Stufe schaumig schlagen, dann die Mehl-Backpulver-Mischung hinzugeben und noch einmal kräftig schlagen (die Masse ist jetzt dickflüssig).

Den Teig zügig mit einem Esslöffel zu Plätzchen portionieren und mit etwas Abstand zueinander in Reihen auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen.

Die Plätzchen je nach Größe etwa 15 bis 20 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 175 °C backen.

 

Ausserdem:

- 2-3 Orangen

- 1 EL Orangenlikör

50 ml Orangensaft auspressen und mit Orangenlikör vermischen. Die restlichen Orangen filetieren.

Eine Schale mit den ausgekühlten Biskuits belegen, mit dem Saft tränken, Orangenstücke und Creme darauf verteilen und wer es gerne mag mit Kakaopulver garnieren.

Übriggebliebene Plätzchen in einer Keksdose aufbewaren.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0