Vegane Summer Rolls


Diese Woche klettern bei uns die Temperaturen hoch, es wird wärmer und bei mir zu Hause auf dem Balkon habe ich bis 18:00 Sonnenschein. Trotzdem ist es schwer, sich über den eintreffenden Frühling zu freuen, denn im Moment stehen bei mir nicht die geplanten Ferien in Marokko auf dem Programm sondern Zwangsurlaub und Quarantäne bis auf weiteres in meiner Wohnung. In der Schweiz herrscht zurzeit zwar zum Glück noch keine Ausgangssperre, jedoch darf ich als Hairstylistin nicht mehr arbeiten. 
In diesen Zeiten, in denen die ganzen Medien nur noch mit dem Thema Coronavirus gefüllt sind, finde ich es umso wichtiger solche Dinge, welche uns das Gefühl geben uns etwas gutes zu tun nicht zu vergessen. Und das ist bei mir definitiv das Kochen. Und zu Essen vergesse ich eigentlich sowieso nie 🤭😉
Diese vegetarischen Summer-Rolls sind eine frische, leichte und gesunde Alternative zu den meist frittierten, fettigen Frühlingsrollen und sind super einfach zu machen! 
Möchtest du es noch in der Low Carb Version, dann lass die Reisblätter einfach weg und verwende nur grosse Kopfsalatherzen. 

Du kannst die Füllung ganz nach deiner Wahl zusammenstellen. Die Mango bringt eine leichte Süsse mit, und für den Crunch und das scharfe habe ich Wasabi-Erdnüsse verwendet. 

Rezept:

Gemüse wie z.B.:

  • Möhre 
  • Avocado
  • Rotkohl
  • Paprika
  • Gurke
  • Salat

Ausserdem einige Ideen:

  • Mango
  • Tofu
  • Crevetten
  • Pilze
  • Nüsse
  • Koriander
  • Reisnudeln

 

Alles möglichst fein schneiden. Die Reispapier-Blätter nach Packungsbeilage vorbereiten und mit der Füllung beginnen. Ich wickle immer erst alle Zutaten in ein grosses Kopfsalatherz, beträufle es mit wenig Fischsauce und wickle es erst dann in das Reispapier.
Als Dipp empfehle ich diese Erdnusssauce oder ganz simpel ein wenig Sojasauce mit Chilliflocken. 

Für die Erdnusssauce:

  • 1 TL Ingwer
  • Knoblauchzehe

in 1 EL Erdnussöl anbraten

  • 1/2 Limette
  • 50 ml Kokosmilch 
  • 1 EL Erdnussbutter (alternativ Cashewmuus)

unterrühren und mit Sojasauce abschmecken.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0